Aktuelles

 
  • Warum Sie nur ausgebildete Handwerker auf Ihr Dach lassen sollten.

    Tabuzone Dach - Die Dachdeckerinnung empfiehlt: Auf das Dach dürfen nur entsprechend ausgebildete Handwerker. Unfallgefahr, Richtlinien, Undichtigkeiten, Versicherungsanmeldung etc. Lesen Sie hier, warum nicht jede nach erstem Anschein preiswerte Lösung unter dem Strich auch ihren Preis wert. Das gilt fürs Selbermachen ebenso wie vermeintliche Schnäppchen-Angebote, die nicht selten an der Haustüre gemacht werden. Hochwertige Handwerksleistungen kosten Geld – aber nicht die Existenz.   

    Warum Sie nur ausgebildete Handwerker auf Ihr Dach lassen sollten.
  • Die Dachdeckerinnung warnt vor "Dach-Haien"

    Die Dachdeckerinnung warnt vor "Dach-Haien"

    Der Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks warnt vor unseriösen Dachdeckerbetrieben, die momentan im Umkreis Pforzheim unterwegs sind. Beliebteste Zielgruppe bei diesen sogenannten „Dach-Haien“ ist vorrangig die ältere Generation. Meistens hört man die Worte "Wir waren sowieso gerade in der Nähe und könnten Ihr Dach gleich mitmachen." oder "Wir haben gesehen, dass bei Ihnen ein paar Ziegel ausgetauscht werden müssen". Zur Unterschrift des Vertrages wird man dann oft gedrängt und spätestens am nächsten Tag wird schon das Gerüst aufgestellt und das komplette Dach abgedeckt. Dabei haben Verbraucher bei Haustürgeschäften ein 14-tägiges Widerrufsrecht, das auf diese Weise jedoch ausgehebelt wird. Sollten die Handwerker bereits mit den Arbeiten begonnen haben, haben Sie das Recht diese zu stoppen und die Arbeiter wegzuschicken. Sollten die Handwerker Ihr Grundstück nicht verlassen, rufen Sie die Polizei. Bevor Sie einen unbekannten Handwerker beauftragen, können Sie bei der Geschäftsstelle der Dachdeckerinnung vorab unter Tel. 0721 34862 nachfragen, ob der von Ihnen beauftragte Betrieb bekannt ist. Sie erhalten dort auch eine Liste mit Innungsbetrieben in Ihrer Nähe. .... Lesen Sie hier den Artikel des Dachdeckermagazins zum Thema "Dach-Haie"    

  • Sturmschäden - Was ist zu beachten?

    Derzeit sind Unwetterkatastrophen in aller Munde. Was ist bei Sturmschäden zu beachten? ...lesen Sie hier weiter, wir geben Ihnen einen Überblick.    

    Sturmschäden - Was ist zu beachten?
  • Ausbildung zum Brandschutzhelfer

    Ausbildung zum Brandschutzhelfer

    Sicherheit auf den Baustellen steht für uns an erster Stelle. Wir stellen sicher, dass unsere Mitarbeiter umfassend in allen Sicherheitsfragen geschult werden. Auf einer jährlichen Sicherheitsschulung in Zusammenarbeit mit der BG-Bau werden die aktuellen Sicherheitsbestimmungen immer wieder besprochen. Viele unserer Mitarbeiter sind als Ersthelfer ausgebildet, um im Notfall schnell helfen zu können. Im April 2016 wurden unsere Mitarbeiter als Brandschutzhelfer von der BG-Bau ausgebildet, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.    

 
 
 

Bihler GmbH - Kieselbronner Str. 29 - 75177 Pforzheim | Tel. 07231 - 9557-0 | Fax 07231 - 9557-70